Lillian Bassmann & Paul Himmel

Das KUNST HAUS WIEN widmet dem amerikanischen Künstlerpaar Lillian Bassman (1917–2012) und Paul Himmel (1914–2009) in Zusammenarbeit mit dem Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg eine umfassende Retrospektive. Zwei Leben verbinden sich in dieser Ausstellung zu einer außergewöhnlichen künstlerischen Symbiose.

Über 77 Jahre waren die beiden Künstler ein Paar, voller produktiver Paradoxien und kreativer Spannungen, und schufen parallel jeweils ein fotografisches OEuvre, das bis heute an Modernität nichts einbebüßt hat. Lillian Bassmans Modefotografie im Spannungsbogen zwischen fotografisch-experimenteller Ästhetik und atmosphärisch aufgeladener Inszenierung beeindruckt durch Eleganz und Stilsicherheit. Als langjährige Artdirektorin bei Junior Bazaar, dem jungen Ableger von Harper’s Bazaar, prägte sie in den 1940er-Jahren maßgeblich das Layout der Zeitschrift. Als Modefotografin entwickelte sie einen einzigartigen Stil: Durch immer neue experimentelle fotografische Verfahren gab sie ihren Bildern einen besonderen Schmelz, der eine malerische Anmutung in die Schwarzweiß-Aufnahmen einfließen ließ